Verstehen heißt nicht einverstanden sein...

...sondern offen zu bleiben - für gute und auf allen Seiten passende Lösungen.

Eine Mediation zeichnet sich insbesondere durch die Allparteilichkeit des Mediators/der Mediatoren aus. Das bedeutet, dass eine solche Funktion in der Regel nicht mehr durch einen bereits eingebundenen Berater wahrgenommen werden kann.

Basis eines solchen Verfahrens ist der Einigungswillen beider Konfliktparteien, so dass auch beide einem solchen Verfahren zustimmen müssen. Dabei geht es nicht um die Klärung einer Schuldfrage wie in rechtlichen Beratungssituationen oder den wirtschaftlich optimalen Weg, sondern um die Erhellung des Konflikts und die Förderung des gegenseitigen Verstehens.

Die Mediation ist ein strukturierter Prozess, durch den es den Konfliktparteien gelingt, wieder konstruktiv miteinander zu reden, sich gegenseitig mit Respekt und Wertschätzung zu sehen und so eigenverantwortlich die für sie passende Lösung zu finden.

Nur eine gemeinsam getragene Lösung bringt Frieden im Denken, Handeln und Umgang miteinander.

Klingt spannend? Ist es auch! Für mehr Infos einfach

anrufen: 02251/7747-905

oder noch weiterlesen...


KLARHEIT UND WAHRHEIT - ist manchmal gar nicht so einfach. Wann immer Menschen aufeinander treffen:

  • Eltern und Kinder
  • Unternehmer und Mitarbeiter
  • aktive und passive Gesellschafter
  • Nachbarn, Kollegen, Freunde usw.

begegnen sich unterschiedliche Persönlichkeiten. Gut, wenn sie nicht nur verbal, sondern auch emotional die gleiche Sprache sprechen. Leider ist das häufig nicht der Fall. Vermeintlich klare Worte unterliegen unterschiedlichen, persönlichen Wertungen und werden anders verstanden. Ein Nährboden für Konflikte, die sich manchmal wie Unkraut ausbreiten können. Und so wie Unkraut der blühenden Pflanze die Nährstoffe im Boden entzieht, so raubt ein schwelender Konflikt jede Menge Kraft und Energie, die für andere Dinge gebraucht wird: bei der Arbeit genauso wie im privaten Umgang miteinander.

Mit Hilfe von Mediation kann die Wurzel des Unkrauts frei gelegt und gepackt werden. Die Basis des Konflikts wird somit transparent und das gegenseitige Verstehen ermöglicht. Mit einem solchen Verständnis ist eine Verbindung der unterschiedlichen Sichtweisen in einer neuen und konstruktiven Form möglich. Aber auch die Klarheit einer Wahrheit, die nicht zusammen führt, kann den inneren und äußeren Kampf beenden. Und somit wieder den Blick frei nach vorne richten: auf das WESENTLICHE.

MEDIATION

Übersicht der Leistungsfelder aus der Praxis:

Familienmediation

Streit kommt in den besten Familien vor. Und meistens lässt er sich auch miteinander wieder beilegen. Manchmal entstehen im Laufe eines Lebens aber auch neue Situationen, die ein bisheriges Gerüst ins Wanken bringen könne, z.B.

  • Geburt, weiteres Geschwisterkind
  • Belastungen durch die berufliche Situation (Jobwechsel, Arbeitslosigkeit u.a.)
  • Lebensphasen (Pubertät, Wechseljahre, Loslassen....)
  • Krankheit, Unfall oder Tod
  • Trennung / Scheidung
  • Patchworksituation
  • und vieles mehr......

Es ist nicht immer möglich, sich im Vorfeld vor allen Gefahren des Lebens zu schützen. Gleichzeitig hilft es zu wissen, dass Unterstützung möglich ist, um das System "Familie" wieder in ein (neues?) Gleichgewicht zu bringen. Eine Mediation kann die Eskalation stoppen, Kommunikation wieder gewaltfrei möglich machen und so das gegenseitige Verstehen fördern.

Erbstreitigkeiten

Unverhofft kommt oft...

...und dann ist es für rechtliche Regelungen häufig zu spät. Auf einmal werden finanzielle Ansprüche an empfundene Unterechtigkeiten aus der Kindheit gestellt oder ein Mitglied der entstandenen Erbengemeinschaft blockiert die ansonsten mehrheitlichen Entscheidungen - sei es aus räumlichen oder persönlichen Gründen. In den meisten Fällen ist allein der wirtschaftliche Schaden erheblich, aber auch der Familienfrieden ist beschädigt.

Bevor zusätzliche, teure Geschütze durch Rechtsstreitigkeiten aufgefahren werden kann eine Meditiation einen Versuch wert sein, nicht nur eine schnelle, sondern auch gute und günstige Lösung zu finden.

 

Unternehmensnachfolge

Eine gute Unternehmensnachfolge scheitert in den meisten Fällen nicht an der steuerlichen oder rechtlichen Gestaltung, sondern an den Menschen. Unabhängig davon, welcher Weg beschritten werden soll - familieninterne Nachfolge, Verkauf oder zunächst nur die Bestellung eines Fremdgeschäftsführers - so führen jedoch alle Maßnahmen unweigerlich zu einem LOSLASSEN des geschaffenen Lebenswerks. Und das fühlt sich häufig gar nicht gut an.......

Hier ist es besonders wichtig, die Erwartungshaltung auf beiden Seiten zu klären und Perspektiven für die Zukunft aufzuzeigen: zum Vermögenserhalt und zur Arbeitsplatzsicherung - damit die Nachfolge nicht ins Wasser fällt und das Lebenswerk untergeht!

(Konflikt-)Coaching

Manche Konflikte lassen sich nicht durch eine klassische Mediation angehen, weil der Einigungswille nicht auf beiden Seiten vorhanden ist. Dennoch lähmt ein Konflikt, kostet Energie und verursacht einen zunehmenden Leidensdruck.

In einem solchen Moment fehlt der Zugang zu den eigenen Ressourcen. Hier hilft eine lösungsorientierte Betrachtung der Situation, um die Möglichkeiten und Chancen zu finden, die im eigenen Denken und Handeln liegen. So wie alles im Leben zwei Seiten hat, gibt es immer auch noch einen alternativen Weg. Im Coaching können diese Varianten entdeckt und in ihren möglichen Konsequenzen reflektiert werden, um zu guten Entscheidungen zu gelangen

Mediation in Unternehmen und im Arbeitsalltag

Um zukunftsfähig zu bleiben, ist es gerade für Unternehmen enorm wichtig, auf Marktveränderungen flexibel reagieren zu können und als Unternehmen weiterhin produktiv und effizient zu arbeiten.

Nicht jedem Mitarbeiter gelingt hier das gleiche Tempo, die im Team entstehenden Konflikte belasten die Zusammenarbeit und fügen dem Unternehmen nicht unerheblichen, wirtschaftlichen Schaden zu. In Teams und Gruppen haben sich daher viele Werkzeuge aus der Mediation bewährt, um mit Veränderungsprozessen wertschätzend und lösungsorientiert umzugehen. Zur Sicherung des großen Ganzen können so organisatorisch notwendige Veränderungen nicht nur an betriebswirtschaftlichen Zahlen ausgerichtet werden, sondern auch an den Stärken und Kompetenzen der Mitarbeiter.

Vorgehensweise

Gerne besprechen wir im Vorfeld telefonisch oder in einem kostenlosen Vorgespräch (ca. 30 Minuten) gemeinsam, welcher Weg in der jeweiligen Situation möglich ist und ob die persönliche Ebene für eine Zusammenarbeit passt. In der Regel treffen wir uns bei Mediationen im privaten Bereich sowie Coachings zu einzelnen Sitzungen, die jeweils 1,5 Zeitstunden umfassen. Je nach Fragestellung und Intensität können mehrere Sitzungen erforderlich sein.

Neugierig? Dann nehmen Sie doch gleich mal Kontakt mit mir auf!


" Knoten lösen - im Denken, Handeln und im Umgang miteinander. Damit es wieder glatt läuft."